Lebenslauf

Mag. Jakob Maurer


Geboren am 8. 1. 1988 in Steyr,

aufgewachsen in St. Peter/Au, Besuch der dortigen Volks- und Hauptschule.

2002-2006 Besuch des Naturwissenschaftlichen Zweiges des BORG Linz.

21.06.2006 Matura mit Auszeichnung [Fachbereichsarbeit im Fach Geschichte: „Das Neolithikum im Bezirk Amstetten. Die jungsteinzeitliche Höhensiedlung auf dem Plattenberg bei Kürnberg (Marktgemeinde Weistrach)“].

2006-2012 Diplomstudium „Ur- und Frühgeschichte“ an der Universität Wien. Weiters Absolvierung von Lehrveranstaltungen der Fächer „Klassische Archäologie“ (Uni Wien) und „Geodäsie und Geoinformatik“ (TU Wien).

29.09.2008 Abschluss des 1. Studienabschnitts [Proseminararbeit: „Jungneolithischer Abfall von der Schweighofer Mauer, KG Ertl“ ].

07.12.2012 Abschluss des Diplomstudiums mit Auszeichnung [Diplomarbeit: „Steyregg-Windegg. Eine Siedlung der Chamer Kultur – Struktur und Fundmaterial. Mit einem Katalog der mittelneolithischen Funde“].

2013 Forschungsstipendium auf dem Gebiet der Archäologie des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung

01.07.2013-30.06.2017 Universitätsassistent (prae-doc) am Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie der Universität Wien

01.07.2017-31.08.2017 Örtliche Grabungsleitung für Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie der Universität Wien

01.09.2017- 31.03.2018 Mitarbeiter im internationalen Projekt „Beyond Lake Villages“ (FWF I-1693)

 

Ausgrabungstätigkeit

Örtliche Durchführung:

2017: Buchberg im Attergau (Forschungsgrabung, urgeschichtliche Höhensiedlungen)

2016: Buchberg im Attergau (Forschungsgrabung, urgeschichtliche Höhensiedlungen)

2015: Lenzing (Forschungsgrabung, kupferzeitliche Siedlung); Buchberg im Attergau (Forschungsgrabung, urgeschichtliche Höhensiedlungen)

2014: Lenzing (Forschungsgrabung, kupferzeitliche Siedlung); Seewalchen (Forschungsgrabung, ohne Befund); St. Georgen im Attergau (Forschungsgrabung, urgeschichtliche Siedlung)

2010: Baden (Rettungsgrabung, neuzeitliches Gehöft); Baden (Fundbergung, frühneuzeitliches Gefäß).

2009: Ertl (Forschungsgrabung, kupferzeitliche Siedlung); Baden (Rettungsgrabung, neuzeitliches Gehöft).

2007: Ertl (Fundbergung, kupferzeitliche Siedlung).

Teilnahme:

2013: Hornsburg (mittelneolithische Kreisgrabenanlage)

2012: Kl. Anzingerberg (kupferzeitliche Siedlung).

2011: Kl. Anzingerberg (kupferzeitliche Siedlung).

2010: Kl. Anzingerberg (kupferzeitliche Siedlung).

2009: Kl. Anzingerberg (kupferzeitliche Siedlung); Winklarn (römisches Gräberfeld); Göttweig (Urgeschichtliche Siedlung und mittelalterliche Kirche).

2008: Tulln Feuerwehrschule (mittelalterliches Marktareal); Bibracte (La-Tène-zeitliches Oppidum); Kl. Anzingerberg (kupferzeitliche Siedlung); Herzogbirbaum (Frühbronzezeitliche Kreisgrabenanlage); Aspersdorf (Vermutetes Gräberfeld); Roseldorf (La-Tène-zeitliches Heiligtum).

2007: Bibracte (La-Tène-zeitliches Oppidum); Kl. Anzingerberg (kupferzeitliche Siedlung); Biedermannsdorf (römische Baustrukturen).

2006: Linz Schloss (Mittelalterlich-Neuzeitliche Grundmauern und Friedhof); Hausleiten (Hallstattzeitliches Hügelgräberfeld); Herzogbirbaum (Frühbronzezeitliche Kreisgrabenanlage).

2005: Neumarkt im Mühlviertel (Hochmittelalterliche Burganlage); Mitterretzbach (Mehrphasige urgeschichtliche Siedlung).

2004: Neumarkt im Mühlviertel (Hochmittelalterliche Burganlage); Mitterretzbach (Mehrphasige urgeschichtliche Siedlung).

2003: Neumarkt im Mühlviertel (Hochmittelalterliche Burganlage).

Lehrveranstaltungsleitung

2017S: EX 2-tägige Inlandsexkursion Kupferzeit in Oberösterreich; EX 2-tägige Inlandsexkursion Eisenzeit in Oberösterreich

2016S: UE Recherche in musealen Depots: Erste Sichtung und grobe Analyse archäologischer Fundkomplexe – Schwerpunkt Neolithikum/Kupferzeit; VO Die österreichischen Seeufersiedlungen und ihr Umfeld (gemeinsam mit Timothy Taylor, et al.)

2015W: PR Bestimmungsübung Neolithikum und Kupferzeit

2015S: UE Recherche und Survey zu kupferzeitlichen Fundstellen im Traunviertel

2014W: EX 4 tägige Inlandsexkursionen – Urgeschichtliche Fundstellen in der Steiermark und in Kärnten (gemeinsam mit Paul Gleirscher)

2014S: EX 2-tägige Inlandsexkursion Urgeschichte Oberösterreichs: Schwerpunkt Kupferzeit

2013W: PR Bestimmungsübung Neolithikum und Kupferzeit

Tutorien

2010: Feldforschung; Studieneingangsphase; Bestimmungsübung Bronzezeit; Proseminar Bronzezeit.

2009: Lehrgrabung Göttweig; Studieneingangsphase; Bestimmungsübung Neolithikum; Proseminar Neolithikum.

Weitere Projekte

2013-: Stellvertretener Geschäftsführer der Österreichischen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte

2010: Luftbildarchäologische Befliegungen im Verwaltungsbezirk Amstetten.

2010: Fotoaufnahme unpubl. Bestände der Slg. Robert Neuhauser, Gmunden.

2009-2013: Sprecher des Arbeitskreises Neolithikum/Bronzezeit der Österreichischen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte (siehe Ak-Homepage).

2009: Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft St. Peterer Geschichte(n).

2005-2006: Literaturaufnahme zu allen archäologischen Fundstellen der Verwaltungsbezirke Amstetten und Waidhofen und Grobaufnahme verschiedener Sammlungen (Archäologiekabinett Stift Seitenstetten u. a.).

2005-2006: Archäologische Aufarbeitung des Nachlasses des Heimatforschers Hans Blank im NÖ Landesarchiv.

2004-2005: Restaurierung von mittelalterlicher Keramik aus Waldneukirchen/OÖ.

Vorträge (Fachtagungen)

„Alles aus Serpentinit! Die Fälscherwerkstatt von Waidhofen an der Ybbs.“ (Tagung der AG Werkzeuge in Pottenstein/Oberfranken, 27.8.2011).

„Landsiedlungen der Mondsee-Gruppe ‐ eine jungneolithische Forschungslücke in den nordöstlichen Voralpen.“ (Internationales Arbeitstreffen „Das Inntal als Drehscheibe zwischen Kulturen nördlich und südlich des Alpenhauptkammes“ in Innsbruck, 17.02.2012).

Ronny Weßling, Jakob Maurer, Alexandra Krenn-Leeb. „Image-based Modeling und Pole Aerial Photography zur Dokumentation archäologischer Grabungen.“ (Tagung „Archäologische Prospektionen und nichtdestruktive Archäologie in den Kreisen Südböhmen, Vysočina, Südmähren und in Niederösterreich“ in Jindřichův Hradec, 06.03.2013).

„Die Mondsee-Gruppe: Gibt es Neuigkeiten? Ein allgemeiner Überblick zum Stand der Forschung.“ (Niederbayerischer Archäologentag in Deggendorf, 27.04.2013).

Mit Timothy Taylor, et al. „Neue Forschungen im Umfeld der oberösterreichischen Seeufersiedlungen.” (Internationales ÖGUF-Symposium in Mistelbach, 16.10.2015).

Kerstin Kowarik, et al. „Beyond lake-villages: taking a landscape perspective on Austria’s prehistoric lacustrine sites.“ (Wetland Archaeology Research Project 30th Anniversary Meeting in Bradford, 30.06.2016).

Timothy Taylor, Jakob Maurer. „Austrian lake-villages in regional perspective: rethinking Mondsee ‘culture’.“ (Wetland Archaeology Research Project 30th Anniversary Meeting in Bradford, 30.06.2016).

„Lenzing-Burgstall: Eine kupferzeitliche Spornsiedlung im Hinterland des Attersees.“ (Neue Forschungen zur Kupferzeit am Rande der Südostalpen: 4. Internationales Wildoner Fachgespräch, 16.06.2016).

„Zur Suche nach kupferzeitlichen Siedlungen im Hinterland des Mond- und Attersees im oberösterreichischen Voralpenland. Ein Arbeitsbericht aus der Praxis.“ (83. Tagung des Nordwestdeutschen Verbandes für Altertumsforschung e.V. in Münster: Archäologische Defizite – Forschungslücken, methodische Grenzen oder Abbilder historischer Wirklichkeit? Münster, 20.9.2016).

Gerald Raab, Jakob Maurer, Ronny Weßling. „Closing the gap between excavation and documentation method: Workflows for the analysis and interpretation of three-dimensional archaeological data streams.“ (8th World Archaeological Congress in Kyoto, 01.09.2016).

Sonstige Vorträge (Auswahl)

„Von der Dörrplattform zur Dorfgemeinschaft: Die Chamer Siedlung von Steyregg-Windegg.“ (Studierendenforum des AK Neolithikum / Bronzezeit der Österreichischen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte. Wien, 24.05.2012).

Alles aus Serpentinit – die Fälscherwerkstatt von Seitenstetten und Waidhofen an der Ybbs.“ (Vortrag auf Einladung des AK Bezirksgeschichte Amstetten. Seitenstetten, 13.12.2012).

„Das Mostviertel und die Mondsee-Gruppe – Felsklippen und Bärenzähne.“ (Tag der niederösterreichischen Landesarchäologie in Mistelbach, 15.06.2013).

„Von der Donau ins Alpine – und zurück. Kupferzeitliche Spurensuche in Oberösterreich.“ (Gesellschaft für Archäologie in Oberösterreich in Linz, 32.06.2016).

Eine Antwort auf Lebenslauf

  1. Josef Schlöglhofer sagt:

    Lieber Hr. Mag. Maurer!
    Ich bin gerade dabei das Vortragsprogramm für den AK f. Bez.gesch. Amstetten im Arbeitsjahr 2013/14 zusammenzustellen und würde daher bitten, wenn Sie wieder etwas „auf Lager“ hätten, sich kurz bei mir zu melden, am besten telefonisch, damit wir gleich mögliche Termine absprechen könnten (0676/7838449).
    Danke und LG
    Josef Schlöglhofer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.