Ich über mich


Ich und mein Fisch

Hallo alle zusammen!
Ich bin der Iki, der "kleine" Bruder vom Orphi. Wir beide wohnen bei unserer Mami Hansi in Wien. Ausserdem gibts bei uns noch 3 weitere Zweibeiner, den Freund von der Mami = Papa, seinen Bruder = Onkel und die beste Freundin von unserer Mami = Mami Nr. 2
Ursprünglich kommen der Orphi und ich von einem Bauernhof, aber dort wollte man uns nicht mehr haben, weil wir schon selber fressen konnten. Ganz, ganz klein waren wir noch, als uns die Mami geholt hat, wie alt genau, weiß keiner. Wir beide sind irgendwann im August 2000 geboren. Aber wir feiern nicht unseren Geburtstag, sondern unsern Einzugstag und der ist am 10.9.2000.
Gleich am allerersten Tag bin ich von Mamis Schulter gehüpft und ganz furchtbar gelandet. Die Mami hat gemeint, ich wollte wohl fliegen und sei dabei abgestürzt. Das hat sie an die Sage von Ikarus und Daidalos erinnert, und deswegen heiß ich jetzt Ikarus.
Als Baby hab ich ganz schön was mitgemacht, das kann ich euch sagen. Zuerst hatte ich permanent Durchfall und nichts hat wirklich dagegen geholfen. Nur wenn ich Hendl zum Fressen bekommen hab, ist es mir besser gegangen. Ich bin in der Zeit fast gar nicht gewachsen und der Orphi war viel, viel größer als ich. Daher kommt auch mein zweiter Name: Ikikind, weil ich sooo winzig war. Aber herzig war ich doch:

So klein war ich einmal!!


Irgendwann hat die Mami dann ein neues Futter, Nutro, ausprobiert und plötzlich war der Durchfall weg!!!! Deswegen meint sie, dass ich irgendwas im Supermarktfutter nicht vertrag und darum bekommen der Orphi und ich nur hochwertiges Futter zu mampfen. Inzwischen hab ich alles wieder aufgeholt und bin sogar größer als der Orphi, aber "Ikikind" werd ich immer heißen.
Als ich so circa 5 Monate alt war, gings mir wieder schlecht. Ich hatte einen Abszess an der Flanke. Woher der gekommen ist, weiß auch keiner so genau. Ich musste operiert werden und hab dann eine Halskrause bekommen. Das war vielleicht ein schreckliches Ding, aber irgendwie hab ich mich doch daran gewöhnt. Zwei Tage nach der OP musste ich schon wieder unters Messer, weil sich die Wundflüssigkeit gestaut hatte. Als die Mami in der Früh aufgestanden und ins Wohnzimmer gekommen ist, hats ausgesehen, als wär alles voll Blut. Meine Wunde war aufgegangen und die blöde Wundflüssigkeit hat sich im ganzen Zimmer verteilt. Also hab ich dann eine Drainage bekommen, damit dieses Zeug von selber rausrinnen kann. Nach zwei Wochen oder so war dann alles wieder okay. Nur die Haare haben ewig gebraucht um nachzuwachsen. Aber eine kleine kahle Stelle ist mir geblieben. Nur wer ganz genau weiß, wo die Narbe ist, kann ein "Loch" in meinem Fell entdecken.
Trotz all dieser Katastrophen bin ich immer lustig und fröhlich. So schnell kann mir nichts und niemand meinen Spaß verderben. Die Mami meint ich bin ein "ewiges Kind". Alles neue muss ich gründlich erforschen, mit Sackerl und Rucksäcken kann ich mich ewig spielen und den Schlafbedarf eines Babies hab ich auch *g* Mein Lieblingshobby ist mich in Schachteln und anderen Höhlen zu verstecken und warten bis mich jemand findet. Und dann gibts noch meinen heißgeliebten Goldfisch an der Angel. Wenn mir wirklich mal sehr fad ist, stänker ich den Orphi an und dann verfolgen wir uns quer durch die Wohnung. Das macht vielleicht Spaß!!
Ich bin ja sooo riesig!!!
Inzwischen bin ich schon sooo groß, dass ich zwei Sessel brauch!!!

Und hier kommt ein äusserst gelungenes Foto von mir, schau ich nicht zum Fürchten aus???
Fürchtet mich, ich bin das Ikikind!!


zurück